no layout divs

01.01.1970

LOVE-Storm. Digitale Zivilcourage praktisch anwenden lernen.

Die ZKB-Veranstaltung im November beschäftigt sich in Form eines Workshops mit dem Phänomen Hass im Netz, mit Ursachen und Strukturen des (organisierten) Hasses. Dabei stehen Strategien für digitale Zivilcourage und Gegenrede im Mittelpunkt.

 

Hass, Hasskommentare, Cybermobbing, Cyberstalking … das Internet ist ein Ort der gewaltvollen Auseinandersetzung geworden. Menschen und Gruppen erfahren ein enormes Maß an direkten verbalen Übergriffen, physische Gewalt wird angedroht, psychische Gewalt ausgeübt.

 

Die Auswirkungen sind gravierend oder werden mindestens als gravierend wahrgenommen – für die betroffenen Individuen, für angegriffene Gruppen, für die öffentliche Diskussionskultur.


Die Diskussion hierüber hat längst die breite Öffentlichkeit erreicht. Viel wird über Möglichkeiten der Eindämmung gesprochen: durch Gesetze, durch Verpflichtung der Plattformbetreiber, durch Einschränkung der Kommentarfunktionen. Wenig Aufmerksamkeit hat bislang die tatsächliche
Unterstützung von Angegriffenen und aktive Gegenrede erhalten; höchstens durch allgemeine Hinweise auf einige wenige Initiativen.


Was tun?
Hier kommt »LOVE-Storm« ins Spiel. LOVE-Storm ist eine Trainings- und Aktionsplattform gegen Hasskommentare im Internet und bauen eine zivilgesellschaftliche Gegenrede-Community auf. Ihr Ansatz basiert auf Grundsätzen der Zivilcourage und überträgt diese Prinzipien in den digitalen
Raum. Ergänzt wird der Workshop durch kurze Inputvorträge rund um das Phänomen Hass im Netz, zu Ursachen und Strukturen des (organisierten) Hasses und zu Gegenrede und Zivilcourage.


Besonderheit:
Bitte bringen Sie nach Möglichkeit ein eigenes Endgerät wie Laptop, Tablet oder großes Smartphone mit, wenn Sie aktiv an den Workshopeinheiten teilnehmen wollen. Sollten Sie über kein derartiges Gerät verfügen, werden einige Geräte vor Ort gestellt werden.

 

Alle Informationen finden Sie im angehängten Flyer.

 

Um Anmeldung wird gebeten unter friedensarbeiterin[at]pax-christi.de oder über den angehängten Rückmeldebogen.

Anmeldung

Um besser planen zu können, würden wir uns über eine Anmeldung zur nächsten Veranstaltung in der Landeszentrale für politische Bildung in Mainz freuen.
Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung an friedensarbeiter[at]pax-christi.de

###AUX###